Abrechnung Ulm Schuka Header Trinkwasseranalyse

Trinkwasser­analyse 

Wir als akkreditierter Dienstleister entnehmen eine Probe des Wassers und schicken diese an einen unserer Partner.
In kurzer Zeit danach bekommen Sie von uns einen ausführlichen Prüfbericht zugesandt.

Wichtigkeit von Trinkwasser

Trinkwasser ist eines der am meisten geprüften Lebensmitteln im deutschsprachigen Raum.
Regelmäßiges keimfreies und gesundes Trinkwasser hilft uns nicht nur täglich konzentriert durch den Tag zu kommen, sondern hält auch einen großen Anteil an unserer Gesundheit.

Daher ist es wichtig, gesundes und schadstofffreies Wasser zu trinken und dies kontinuierlich zu Überwachen.

Was wird bei einer Trinkwasseranalyse überhaupt untersucht?

Grundsätzlich wird bei einer Analyse des Trinkwassers auf Kontamination durch Verkeimung speziell durch Legionellen geprüft, es besteht jedoch die Möglichkeit auch auf weitere Parameter zu prüfen.

Legionellen entstehen grundsätzlich an Stellen, an denen kein regelmäßiger Durchfluss herrscht und das Wasser bei einer bestimmten Temperatur steht.

Hat das Wasser eine Temperatur über 55 Grad können sich die Legionellen nicht mehr vermehren. Daher ist es auch Vorschrift, dass am Speicherausgang mindestens eine Temperatur von 60 Grad und im Leitungssystem eine Temperatur von 55 Grad herrschen muss.

Muss ich prüfen?

In Schulen, Bäder, Hotels, Gaststätten müssen die Trinkwasseranalysen jährlich durchgeführt werden. Für Besitzer und Vermieter von Immobilien, die eine zentrale Warmwasseraufbereitung haben in welcher die Analyse durchgeführt werden, kann auf 3 Jahre ausgeweitet werden.

Durch die Gefahr and einer zu hohen Konzentration von Legionellen, die im Trinkwasser enthalten sind zu erkranken, ist es zwingend notwendige eine Untersuchung bzw. Analyse durchzuführen. Betrachtet man die aktuellen Zahlen, so ist jede 10 Probeentnahme an Trinkwasser mit Legionellen belastet.

Was passiert bei Legionellenbefall?

Falls die Analyse des Trinkwassers einen zu hohen Legionellen Wert ergeben hat, sind folgende Maßnahmen nötig:

Maßnahme 1

Alle betroffenen (Bewohner, Nutzer, Eigentümer) müssen umgehend über die Legionellen Kontamination unterrichtet werden, über einen Aushang im Eingangsbereich oder auch per Brief.

Maßnahme 2

Es muss eine Gefährdungsanalyse durchgeführt werden. Die Trinkwasserverordnung schreibt vor (§16 Abs. 7) das dies unverzüglich und ohne Aufforderung erfolgen muss.

Dies ist die Pflicht des Inhabers oder Betreibers der jeweiligen Trinkwasserinstallation.

Maßnahme 3

Nach der Gefährdungsanalyse müssen je nach Befund die Leitungen mit einer höchstmöglichen Temperatur gespült werden.
Wichtig hierbei ist, dass auch hier die Bewohner, Nutzer oder Eigentümer über die Leitungsspülung bzw. eine mögliche Desinfektion mit einer chemischen Mindestkonzentration zu informieren sind.

Maßnahme 4

Bei einer starken Legionellen Kontamination (1000KBE/100ml) ist es Vorgabe, zwei Nachuntersuchungen durchzuführen.
Die beiden Untersuchungen dürfen insgesamt nicht länger als 3 Monate auseinanderliegen und es darf frühestens eine Woche nach den Spülungsmaßnahmen untersucht werden.

Maßnahme 5

Während dem gesamten Prozess ist zudem das zuständige Gesundheitsamt zu informieren über Stand der Entwicklung und Maßnahmen. Auch die Nachuntersuchungen müssen dem Gesundheitsamt unaufgefordert zugeschickt werden.

Wie läuft eine Trinkwasseranalyse ab und wer darf sie durchführen?

Grundsätzlich sollte die Analyse von einer lizenzierten Stelle durchgeführt werden. Hier wird eine fachgerechte Entnahme durch geschultes Personal durchgeführt, um Verfälschungen der Analyse entgegen zu wirken.

Das Trinkwasser wird an verschiedenen Stellen im Haus abgenommen, fachgerecht verpackt und versiegelt und anschließend in ein Labor zu Analyse geschickt.

Das Labor wird dann die Ergebnisse der Untersuchung in 5-10 Tagen mitteilen. Je nach Befund müssen dann bei einer Kontamination die nächsten Schritte eingeleitet werden.

Jetzt
Angebot anfragen


Kunden-Login

Kundenportal der Schuka GbR - Ihrem Partner für Heizkostenabrechnung und Messtechnik

  • Verwaltung Ihrer Liegenschaft(en)
  • Erstellung und Übermittlung der Kosten
  • Zwischenableseformularen ausdrucken
  • und vieles mehr

Weitere Informationen

Zum Kunden-Login

  • Memminger Straße 18
    89257 Illertissen
  • 07303 9041270
  • 07303 9041271
  • info@schuka.com