Rauchwarnmelder

Rauchwarnmelder retten Leben! Die Meisten wissen das.

Die meisten Menschen sterben an einer Rauchvergiftung und nicht durch Verbrennung. Schon nach einigen Atmezügen im giftigem Brandrauch ist man bewusstlos und nach einigen weiteren Atemzügen ist der Brandrauch tödlich.

 

Häufigste Ursachen

sind technische Defekte, z. B. Bügeleisen, Heizdecken, etc.

 

In der Nacht ist die Gefahr am größten!

den im Schlaf ist der Geruchsinn des Menschen ausgeschaltet.

 

Rauchwarnmelder dienen zum Schutz vor Bränden in Wohnungen, in dem Sie einen Alarm auslösen. Die Rauchwarnmelder haben die Aufgabe, alle Bewohner, Besucher, etc. vor toxischen Gasen und Rauchentwicklung zu schützen. Der rechtzeitige Alarm soll die Personen zum Verlassen der Räumlichkeiten auffordern.

 

Die neue Norm DIN  14676 legt die Mindestanforderungen für die Planung, den Einbau, den Betrieb und die Instandhaltung von Rauchwarnmeldern nach der Produktnorm DIN EN 14604 fest und empfiehlt diese Tätigkeiten von einer Fachkraft durchführen zu lassen.

 

Nach dieser Vorschrfit müssen z. B. Rauchwarnmelder jährlich auf Beschädigung und Funktion geprüft und gewartet werden. Die Regelungen über den Einbau/Nachrüstpflicht und Umfang der Ausstattung ist in den einzelnen Bauordnungen der Länder geregelt.

 

Die Schuka GbR ist Fachkraft für Rauchwarnmelder gemäß DIN 14676.

 

Fragen Sie nach unseren verschiedenen Modellen, so kann ggf. die Prüfung der RWM parallel zur Jahreshauptablesung durchgefüht werden. Unsere Mitarbeiter stehen Ihnen natürlich gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Schuka GbR